• Sabine Schulz

Traumpfade...

Die nachfolgenden Steine haben mich in ihrer natürlichen Form wieder sehr der Kultur der Aborigines nahe gebracht, deren Leben unter anderem durch Begriffe wie Traumzeit und Traumpfade geprägt ist. Traumpfade kann man als ein „Wegenetz“ durch die reale und spirituelle Welt der Aborigines umschreiben. In der indigenen Kunst der australischen Ureinwohner ist das Dot-Painting ein wichtiger Bestandteil.

Im Grunde haben die Steine mir die Vorgabe geliefert. Die Steinoberflächen schienen Landschaften zu zeichnen und ich habe, meinem Gefühl folgend, die Dots wie „Traumpfade“ auf dem Stein angeordnet. Es handelt sich hier um meine ganz eigene Interpretation.

Die Steine werden dem Betrachter ihre Geschichten selbst erzählen.

Traumpfade No. 1

ca. 20 x 12 x 4 cm - 1,5 kg - im neuen Zuhause angekommen

Traumpfade No. 2

ca. 22 x 10 x 6 cm - 2 kg - verfügbar

Dot-Art e-motion

Überblick